News - Aktuelles aus unserem Labor

13.04.2021

Bluttest zur Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors – ab 1. Juli „Kassenleistung“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab dem 1. Juli 2021 werden die Kosten für die vorgeburtliche Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors im Blut von „Rhesus-negativen Schwangeren“ von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen und können über die KV von den Laboren abgerechnet werden.

Bitte lesen Sie hierzu unser Rundschreiben.

13.04.2021

Informationen zur Sinusvenenthrombose in Verbindung mit AstraZeneca

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Vergabe des AstraZeneca-COVID-19-Vakzin sorgt wegen der aktuellen Berichterstattung zu Sinus- oder Hirnvenenthrombosen auch bei den über 60-Jährigen immer wieder für Verunsicherung und wirft Fragen auf.

Bitte lesen Sie hierzu unser Rundschreiben.

01.04.2021

Änderungen im OEGD-Schein

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebes Praxisteam,

die dynamische Entwicklung des SARS-CoV-2 Geschehens bringt eine erneute Änderung im OEGD-Anforderungsschein mit sich, über die wir Sie mit diesem Schreiben gern informieren.

19.02.2021

Ergänzung der SARS-CoV-2 Diagnostik auf Coronavirus-Varianten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab sofort ergänzen wir unsere SARS-CoV-2-Diagnostik um die Untersuchung auf die relevanten Varianten des Virus (Variants of concern, VOC).

Bitte lesen Sie hierzu unser Rundschreiben.

02.02.2021

2021 kein update medizin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Corona Pandemie hat uns aktuell noch immer fest im Griff, und trotz Impfbeginn ist noch nicht absehbar, wann wir wirklich wieder zur Normalität zurückkehren können. Daher müssen wir Ihnen leider, aber auch erwartbar, mitteilen, dass wir uns dazu entschieden haben, unsere renommierte Fortbildungsreihe update medizin in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen ... weiterlesen

03.12.2020

Test auf Covid-19: Antigen-Schnelltests

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebes Praxisteam,

die Corona-Maßnahmen zur Bekämpfung bleiben dynamisch, wie das Geschehen selbst. Gerne möchten wir Sie daher über eine Neuigkeit informieren.

Bitte lesen Sie hierzu unser Rundschreiben

09.09.2020

Labore Dr. Fenner und Dr. Heidrich & Kollegen erhalten Zuschlag der KVHH

Corona Testzentrum am ZOB: Auswertung der COVID-19 Tests

Seit dem 03. September sind die Tore des neuen und größten Corona-Testzentrums der Kassenärztlichen Vereinigung am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in der Hamburger Innenstadt geöffnet. Auf 500 Quadratmetern sind täglich von 8 bis 20 Uhr bis zu 2.000 Rachenabstriche möglich.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung

11.06.2020

Lesenswert

Wie zuverlässig der vom Patienten durchgeführte Selbstabstrich zur Gewinnung von Untersuchungsmaterial im Rahmen der Testung auf Covid-19 ist, haben wir in einem Fachbeitrag zusammengefasst.
Link zum Hamburger Ärzteblatt, Ausgabe 06/2020: Artikel lesen

31.03.2020

SARS CoV-2 – Diagnostik

Zur Diagnostik einer COVID-19-Erkrankung bzw. dem Nachweis eines Immunstatus stehen jetzt zwei Methoden zur Verfügung.

Abstrich aus dem Rachen – Virusdirektnachweis mittels PCR
Antikörperdiagnostik: IgA und IgG-Antikörper

Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Rundschreiben

24.03.2020

Pressemeldung zum COVID-19 Selbstabstrich

In Zeiten von Ungewissheit und Ängsten vor der Infektion mit einem noch neuen Virustyp ist es umso wichtiger, Fehlinformationen auszuräumen und weitere Verunsicherungen zu vermeiden. Ein großes, mit Missverständnissen behaftetes Thema sind derzeit die Corona-Selbsttests. Hierzu gibt es viele Falschinformationen und -interpretationen in allen öffentlichen Kanälen, so dass eine sachliche und fachliche Aufklärung dringend geboten ist.
An erster Stelle gehört dazu diese Information: Die höchste Diagnosesicherheit bieten ausschließlich die SARS-CoV-e/COVID-19-Abstrichtests aus medizinischen Laboren, die aktuell auch zum Selbstabstrich an Patienten mit Indikation gemäß RKI abgegeben und im Labor untersucht werden.

Pressemitteilung weiterlesen ...

13.03.2018

Einwilligung der Patienten für Fax und Mail notwendig !

Neue Datenschutz-Grundverordnung zum 25. Mai 2018!

Befunde dürfen per FAX oder unverschlüsselter E-Mail nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Patienten übermittelt werden.

Für nähere Informationen:
Datenschutz / Einwilligung - Info-Schreiben
Einwilligungserklärung für Patienten

Verwenden Sie die Einwilligungserklärung gern für Ihre Patienten.

01.01.2017

Archiv

 

 

Alle Laborinformationen ...